Vita

MATIAS BECHTOLD

Born in Ibiza, Spain 1955. Lives and works in Berlin.

1982 – 1984 Studying at Hochschule der Künste, Hamburg, master degree at Prof. Bernd Koberling
2007 Artists’ grant by Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
2015 Catalogue funded by Stiftung Kunstfonds Bonn

Solo exhibitions (selection):

2018
„ZWEIHEIT“, Laura Mars Gallery, Berlin (with Erwin Bechtold)

2017
„Konzert für ein Modell, Weißhauskino, 2002“, a homage to Jaki Liebezeit, Laura Mars Gallery, Berlin

2016
„Die Stadt im Turm“, studio im Hochhaus, Berlin

2015
„Die Stadt und das weisse Schlafzimmer von Elsie Loos“, Laura Mars Gallery, Berlin (with Michel Würthle)
„Objekte“, Filipp Gallery, Leipzig

2013
„BIC“, Laura Mars Grp., Berlin
„Haus Kuchen“, Josef Filipp Gallery, Leipzig
„Im Inneren der Apparate“, Museum der Dinge, Werkbundarchiv, Berlin

2012
„Block“, Filipp Rosbach Gallery, Leipzig

2010
„Haus Müm“, Filipp Rosbach Gallery, Leipzig

2009
„Matias-Bechtold-Stadt“, Filipp Rosbach Gallery, Leipzig
„Umwidmungen“, Remise Oranienstraße Kreuzberg, Berlin

Group shows (selection):

2019
„Modell/Skulptur“, Loop/BPart, Berlin (curated by Rüdiger Lange)
„Wir treten zurück“, Galerie Konzett, Wien, Austria

2017
„a hard place“, 500X Gallery, Dallas, Texas, U.S.A.
„Der obskure Charme des großen Plans“, Lage Egal, Berlin (curated by Alekos Hofstetter)

2016
„Vitales Echo“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin (curated by Christoph Tannert & Bernd Koberling)
„Ultra Moderne“, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, Austria (curated by Gundula Schmitz)
„Heimatplan“, Grölle pass:projects, Wuppertal

2015
„Blue Moon. Skulptur im Licht“, Kunsthalle HGN, Duderstadt
„Green City“, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
„ADK“, KS Room, Feldbach, Austria

2014
„Hello Goodbye“, Galerie Laura Mars, Berlin

2013
„BERLIN – KLONDYKE / Night of the Pawn“, Spinnerei Leipzig (curated by Irmelin and Reinald Nohal)
„Ostrale“, Dresden
„culture:city“, Akademie der Künste, Berlin and Kunsthaus Graz, Austria
„Schauplatz Stadt“, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
„Wunderkammer“, Forum Factory Berlin

2012
„Wunderkammer“, Polnische Biennale Szczecin, Polen (curated by Peter Funken)  *
„nekton“, Laura Mars Gallery, Berlin

2011
„Berghain Novelle“, Laura Mars Gallery, Berlin *
„Halleluhwah! Hommage à Can“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin *

2010
„Ruinenbaumeister“, Galerie Quant, Berlin
„Re-Imagining Architecture“ (curated by Lucas Feireiss), Galerie Aedes, Berlin

2009
„Ostrale“, International exhibition for contemporary art, Ostragehege Dresden *

2008
„Masterplan“, Abel – Neue Kunst, Berlin
„Rock´n Roll Hoover /Dust Exterminator“, Filipp Rosbach Galerie, Leipzig

2007
„Förderkohle“, Stipendiaten der Kulturverwaltung des Berliner Senats 2007, NBK – Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
„Die Tür für eine andere Zukunft aufmachen“, Neues Problem, Berlin

2006
„Allstadt, Abenteuer Raumfahrt /Lobby der Visionen“, Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim

2005
„inside-outside /Künstlerische Interventionen“, Schloss Plüschow, Mecklenburgisches Künstlerhaus, Plüschow

2004
„living units“, [with Dorotea Etzler], Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
„Ephemer“, Kunstverein Schwerin
„STROMGITARREN“, Deutsches Technikmuseum Berlin und Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim

2002
„Luftschiffe, die nie gebaut wurden“, Zeppelinmuseum Friedrichshafen
„Konzert für ein Modell“, [with Jaki Liebezeit, Günter. Schickert, Dirk Busch], Weisshaus Kino, Cologne; Galerie Article, Cologne; Galerie Voxx, Chemnitz; Gallerie 24, Malmö

2000
„Myslivska“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin

1998
„interim“, Schloss Plüschow, Mecklenburgisches Künstlerhaus, Plüschow

1997
„Offene Gesellschaft“, Haus am Kleistpark, Berlin

1995
„SOMA in Bethanien“, Kunstamt Kreuzberg, Berlin

1991
„Mutter und Sohn“, BBK, Berlin